Willkommen bei der BUND Kreisgruppe Hameln-Pyrmont

Umweltinformationen aus unserem Landkreis Hameln-Pyrmont (wer regelmäßig über Neuigkeiten auf dieser Seite informiert werden möchte, kann sich für unsere BUND-Info hier eintragen: http://hameln-pyrmont.bund.net/newsletter/ (hier findet man auch die jeweils aktuellen Newsletter):

18. Oktober 2017

Der Termin der Termine: 18.11.17

An diesem Tag darf etwas Großes entstehen: 140m lang und 10m breit.

In Nähe der Pötzener Landwehr, zwischen Hameln-Holtensen und Pötzen soll ein Wild-Katzenkorridor gepflanzt werden, der den Fischbecker Wald und somit den angrenzenden zukünftigen Naturerbewald mit dem Süntel verbindet. Seitens des Süntels gibt es ein neu entstandenes Naturschutzgebiet, einen ehemaligen Truppenübungsplatz, der den dort vorkommenden Gelbbauchunken gewidmet ist. Das Gelände ist aber auch ein optimales Trittbrett für höhere Säugetiere in den zukünftigen Hamelner Naturerbewald.


Wir möchten, gemeinsam mit Dir, eine "grüne Brücke" bauen.

Diese soll aus 450 heimischen Heckenpflanzen bestehen, die an diesem Samstag einen neuen Standort bekommen müssen.

Für deren Pflanzung brauchen wir tatkräftige Helfer, möglichst nicht aus Zuckerwatte gebaut.

Im November kann der nahende Winter schon Zähne zeigen und ungemütlich daherkommen. Die Pflanzaktion gibt aber jede Menge Spielraum, sich "warm zu arbeiten".

Treffpunkt ab 9.00 Uhr ist das Gelände der Biogasanlage im Tal der Pötzener Landwehr (Kernzeit 10.00 bis 16.00Uhr). Neben guter Laune sind dem Wetter angemessene Kleidung, sowie ein Spaten mitzubringen. Kann man sich aus ausleihen: Gute Laune, wie auch den guten Spaten vom Nachbarn.

Je nach Teilnehmerzahl ist die ganze Angelegenheit in einer halben oder auch 8 Stunden erledigt.

Sicher ist nur: mittags gibt es ein heißes Süppchen und eine Schrippe.

Eine halbwegs verbindliche Anmeldung wäre unbedingt hilfreich, wegen der Suppentassen.

An - und Abreise sollten selbst organisiert werden - also rechtzeitig Taxi-Mamma buchen. Mitfahrgelegenheiten werden aber selbstverständlich zeitnah angeboten.

Für wirklich extreme Wetterkapriolen am 18.11. steht ein Ausweichtermin parat: Sollte es Dauerregen, Schnee und junge Wildkatzen per Sturm durch das Tal treiben, treffen wir uns zwei Wochen später, am 2.12.17.

Aktuelles, Änderungen, Mitfahrgelegenheiten werden über die BUND-Internetseite kommuniziert:

hameln-pyrmont.bund.net.

Für Anmeldungen, Rückfragen und alles Weitere gibt es ein festes Netz unter Hameln/783939 und th.huelsen(at) gmx.net

 

 

16. Oktober 2017

Flugzeugabsturzdemo verschoben - bitte weitersagen!!!!!

Das Anti-Atomplenum informiert:

Leider müssen wir unsere für den kommenden Samstag, 21. Okt. geplante Aktion"Flugzeug gegen AKW" absagen. Die Gründe findet ihr im Text unten. Wir hoffen, dass durch baldiges Verbreiten der Nachricht in euren Verteilern nur wenige potentielle Teilnehmer vor Ort enttäuscht werden. Kaffee und Kuchen sollen dort den Frust mindern und Gespräche fördern. Vielen Dank für eure Unterstützung.

 

Flugzeug gegen AKW - Aktion verschoben !

Wegen des anhaltenden Regens in den letzten Wochen kann das vorgesehene Feld nicht rechtzeitig abgeerntet werden. Deshalb müssen wir die Aktion zu diesem Termin  a b s a g e n. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Im Jahr 2018 starten wir einen neuen Versuch und informieren euch rechtzeitig. Für die, die unsere Absage nicht erreicht, sind wir am Samstag, 21. Okt. ab 11Uhr mit Info-Stand, Kaffee und Kuchen  an der Straße zum AKW, Ende des umwaldeten Teich-Endes links.   Es grüßt  die Regionalkonferenz Grohnde-abschalten   P.S.: Wir laden danach zu einer Regionalkonferenz  im Cafè täglich, Osterstr. 41 in Hameln  für 13-16 Uhr ein.

12. Oktober 2017

Buch-/Kauftipp

11. Oktober 2017

BUND-Monatstreffen im Oktober:

Umweltgespräch im Natur- und Umweltschutzzentrum Hameln, Berliner Platz 4, 31785 Hameln. 

Mittwoch, 11.10.2017

Achtung! Diesmal ohne Abendbuffet !!!!!

Wir starten um 19:00 h  mit folgenden Besprechungsthemen:

- Aktuelles

- ...

ab 20:30 Uhr = Aufräumen, Abwaschen, "Smaltalk" in lockerer Runde

Interessierte Besucher sind herzlich willkommen!

8. Oktober 2017

Hamelner Facebooknutzer zeigen wenig Umweltinteresse

Die Resonanz der Facebooknutzer auf die Umweltseiten unserer Region ist ehr schwach ausgeprägt. Die Seiten "Brennessel", "BUND-Kreisgruppe Hameln-Pyrmont", "Pro Rad Hameln" "Tag des offenen Garten" oder die Gruppe "Baumfeunde" finden sich auf der Rangfolge der "gefällt mir" Skala für lokale Seiten oder Gruppen bei Facebook ehr am unteren Ende. Woran es liegt?

Links zu den Facebookseiten:

https://www.facebook.com/umweltnachrichten.hameln/?ref=bookmarks

https://www.facebook.com/bund.hameln/?ref=bookmarks

https://www.facebook.com/gartentaghamelnpyrmont/?ref=bookmarks

https://www.facebook.com/ProRadHameln/

Hier die Auswertung (zum Vergrößern auf die Bilder klicken):

8. Oktober 2017

Einfach noch mal Danke sagen an LÖMÖ

Seit mehr als 25 Jahre ist unsere ehemalige Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller auch Mitglied im BUND. Auch wenn die Umweltpolitik nicht ihr Schwerpunkt war, so erinnern wir uns gerne an die vielen Gespräche, Podiumsdiskussionen oder Veranstaltungen/Demonstrationen, wo sich dann doch eine große Schnittmenge zu uns in den politischen Positionen zeigte. Wir sagen hier schlicht Danke und von Herzen alles Gute für den neuen Lebensabschnitt. Auf dass es weiterhin noch viele Kontakte geben mag. (Herral)

7. Oktober 2017

Keine lokale Aktion zur Landtagswahl Niedersachsen 2017 in Hameln

Es wird keine eigenständige Aktion unserer Kreisgruppe (Wahlprüfsteine/Podiumsdiskussion/Veranstaltung) zur Landtagswahl geben.

Wer sich orientieren will, der kann ja mal den http://www.niedersachs-o-mat.de versuchen.

Ansonsten verweisen wir gerne auf die Informationen unseres BUND Landesverbandes Niedersachsen zur Landtagswahl.

7. Oktober 2017

A380-Mitmach-Aktion: Flugzeug gegen AKW Grohnde

Einladung / Aktion der Regionalkonferenz AKW Grohnde abschalten:

Deshalb brauchen wir Dich:
Wir wollen am Samstag, dem 21.10.2017 um 11.59 Uhr die Originalumrisse
eines Airbus A380 in Gestalt einer Menschenreihe auf dem Feld vor dem AKW
Grohnde nachbilden: 72 m Länge, 80 m Spannweite, 560 t Startgewicht.
Bitte finde Dich spätestens um 11.30 Uhr am AKW Grohnde in Emmerthal ein und
bring so viele Mitstreiter wie möglich mit! Festes Schuhwerk oder Gummistiefel sind
dringend zu empfehlen!
Für die Presse steht ein Hubsteiger bereit, von dem aus der simulierte Anflug eines
A380 auf das AKW Grohnde durch Fotos dokumentiert werden soll.

Einladung/Hintergrundinfomationen: Aufruf Regionalkonferenz AKW Grohnde abschalten

Internetseite: http://www.grohnde-kampagne.de/

7. Oktober 2017

Einladung: WildkatzenBOTSCHAFTER-Seminar in Göttingen

Gesucht werden erwachsene Menschen jeden Alters, die sich ehrenamtlich für Wildkatzen engagieren wollen. BUND-Mitgliedschaft ist keine Voraussetzung - natürlich hoffen wir auf eine längerfristige Zusammenarbeit. Es können natürlich gerne auch KG-Aktive kommen.
Die Idee dahinter ist, die Aktivitäten zur Wildkatze auf mehr "kompetente" Schultern zu verteilen und alle besser zu vernetzen. Andere Bundesländer (NRW, Hessen, Sachsen) haben bereits WildkatzenBOTSCHAFTER, bundesweit wird jährlich ein Fortbildungsseminar angeboten.
Wäre schön, wenn sich bei Euch noch jemand mit Interesse finden ließe.

Weitere Infos: Seminareinladung

3. Oktober 2017

Nachurlaubsgedanken zum Verkehr in Deutschland

Ich war im Urlaub in Südengland und bin dort sehr viel Auto gefahren. Der Unterschied zu Deutschland ist eklatant. Die Straßengestaltung der Autobahnen ist fast identisch wie bei uns aber aufgrund des Tempolimits fährt dort niemand schneller als 120/130. Auf dem Lande dagegen sind die Straßen eng und schmal und zumindest in Südengland eingegrenzt von Hecken, Mauern und Bäumen, die bis unmittelbar an die Asphaltstraße gehen. Kurvig, eng, teilweise muss man rückwärts zurück in "Passierbuchten" setzen, um den Gegenverkehr durchzulassen. Schafe oder Ponys tauchen auch schon mal auf. Schneller als 60 ist dort lebensmüde bzw. unverantwortlich. Das erste was mein Sohn mir erklärte war, das Autofahrer in Städten an Fußgängerüberwegen zwingend stehenzubleiben zw. achtsam zu fahren haben. Das gesamte Verkehrsverhalten ist wesentlich rücksichtsvoller und entschleunigter als bei uns. Die Zahl der Verkehrstoten auf der Grafik oben spricht für sich. Obwohl überall Bäume, Hecken und Mauern an der Straße sind, fahren sich die Leute nicht so oft tot, wie in Deutschland. Bei unseren "Baumunfällen", sind die Bäume nicht das Problem!!! (Herral)

1. Oktober 2017

Veranstaltungstipp: Klimaschutzausstellung im AEG Hameln

Vom 16.10-25.10. ist in der Aula des Albert-Einstein-Gymnasiums von 8-15.30 Uhr für alle interessierten Menschen (nicht nur Schüler) die Ausstellung "Gradwanderung" in Hameln zu besichtigen.

Weiter Infos: Pressemitteilung der Klimaschutzagentur Weserbergland

Gruppen die sich Anmelden müssen finden hier das Formular dazu: https://www.klimaschutzagentur.org/app/download/14572669022/Anmeldeformular

Siehe ansonsten: https://www.klimaschutzagentur.org/2017/09/25/klimaschutz-zum-be-greifen-interaktive-ausstellung-gradwanderung-macht-halt-in-hameln/

26. September 2017

Umweltausschuss und Stillegung AKW Grohnde

 

Zur Umweltausschusssitzung in Hameln waren als Zuhörer/Bürger der Leiter des AKW Grohnde in Begleitung zweier Mitarbeiter gekommen. Auf Antrag der CDU wurde dann der Tagesordnungspunkt 8 nach vorne geschoben, damit die Vertreter des Kraftwerkes nicht zu lange warten mussten. Neben dem Kurzstatement in der Bürgerfragestunde wurde dann die Sitzung zum Tagesordnungspunkt AKW unterbrochen, damit die Gäste ihre Position zu einem Antrag/Resolution zur vorzeitigen Beendigung des Kraftwerksbetriebes erläutern konnten. Der eigentliche Antrag wurde anschließend nicht abgestimmt, sondern geschoben. Die Ausschussmitglieder wollen sich jetzt zunächst im Kraftwerk noch einmal informieren. Der Leiter des Kraftwerkes blieb die gesamte Sitzung mit dabei. Sie dauerte von 16 bis 19 Uhr.

Hier der Antragstext um den es ging:  Resolution zur vorzeitigen Stilllegung des Kernkraftwerks Grohnde.
Antrag der SPD/GRÜNE/DIE LINKE - Fraktion

26. September 2017

Umweltausschuss und Handyparken

Jetzt soll es auch in Hameln das "Handyparken" geben. Schon im Vorfeld der Umweltausschusssitzung sprach sich für die Grünen Sven Kornfeld bei Radio Aktiv für das neue Konzept aus. Höre listen.radio-aktiv.de/beitraghoeren.php Im Umweltausschuss wurde dann auch ein Hinterfragen des Systems schnell abgetan. Wichtig noch der Zusatz, dass sich Sven Kornfeld im Ausschuss parallel zu seiner Unterstützung auch für Rad- und Busverkehr und Verkehrsverlagerung ausgesprochen hat. 2013 war es mit einem offenen Brief des BUND noch gelungen, auf die Schattenseiten des Modetrends hinzuweisen und die Einführung der damaligen Planungen zustoppen. Siehe http://hameln-pyrmont.bund.net/…/2013-03-12-BUND-Brief-Hand… Der letzte Satz des Briefes von damals zählt immer noch. Heute gab es im Umweltausschuss keine Gegenstimmen mehr. Zumindest aber zahlt jetzt der Autofahrer, der den zusätzlichen Service nutzt den geldlichen Mehraufwand. Der zusätzliche Aufwand für die Verkehrsüberwacher, die jetzt jedes Fahrzeug noch im Handyparksystem gegenchecken müssen wird nicht als Problem gesehen. Hoffen wir mal, dass die Abläufe tatsächlich so sind, dass es nur eine kleine zusätzliche Zeitverzögerung bedeutet. Es gab aber auch 2017 noch Städte, die das Handyparken nicht einführten. https://www.abendblatt.de/…/Buchholz-will-Handyparken-nicht… Aber es gibt wichtigere Themen.... (herral)

Hier ein alter Pressebericht aus 2013:

26. September 2017

Umweltausschuss und Luftreinhalteplan

Am 14.3.2010 hatte ich für den BUND eine kritische Stellungnahme zum schon damals absehbar eher wirkungslosen Luftreinhalteplan der Stadt Hameln geschrieben. Siehe hameln-pyrmont.bund.net/…/verkehr…/luftreinhalteplan/ Heute, mehr als sieben Jahre später, werden die Grenzwerte regelmäßig weiter überschritten. Einschneidende Maßnahmen zu Lasten des Fahrzeugverkehrs mag niemand treffen. So wird denn jetzt wohl eine Fortschreibung des Luftreinhalteplans in Auftrag gegeben, der wie 2010 die Wurzeln des Problems nicht angreifen wird. Dass hier die Autokonzerne mit ihrem Dieselbetrug die Gesundheit der Menschen schädigen, ist nur eine Seite der Botschaft. Auch die Verantwortlichen iunserer Stadt scheuen belastende Eingriffe in den Fahrzeugverkehrs. Natürlich fehlte auch heute nicht der Hinweis auf die Südumgehung die m. E. aber gar nicht als Lösung im Raum steht. Auch hier sind die Prognosezahlen des Luftreinhalteplanes interessant, denn sie Prognostizieren gar keine grundlegende Entlastung wie es immer in den Raum gestellt wird.Stellt sich die Frage, ob ich die Zahlen falsch lese. Siehe BUND Homepage. Die Krux ist, dass sich eigentlich kaum jemand in der Bürgerschaft über die Luftbelastung in unserer Stadt aufregt und das Problem tatsächlich als ernstes Gesundheitsproblem wahrnimmt. Die Grenzwerte sind Zahlen aber werden nicht wirklich als Risiko wahrgenommen? Ein bischen wie beim Rauchen/Passivrauchen, alles nicht so konkret und nicht sofort als Ursache zuzuordnen, wenn man denn dann als Anwohner krank wir. (herral)

26. September 2017

Tag des offenen Garten - Ein Resumee

Hallo liebe GärtnerInnen und Gärtner und Freunde des "Tag des offenen Gartens" des BUND,

ich freue mich sehr über die rege Teilnahme und gute Resonanz des letzen Tages des offenen Gartens in diesem Jahr und hoffe, das Sie alle zufrieden waren, trotz des wechselhaften Wetters.

Leider habe ich es nicht geschafft, alle Gärten anzufahren und mich so auf die Gärten konzentriert, die ich noch nicht gesehen habe.

Insgesamt ist der Herbsttermin gut angenommen worden, und es hat einige Ideen und Impulse gegeben
für die Zukuft der offenen Gartentage.
Anbei finden Sie eine kleine Collage der Eindrücke vom 24.09.17

Herzliche Gartengrüße

Melany Ratsak

10. September 2017

Fotoimpressionen vom BUND-Stand am Umwelttag 2017

10. September 2017

Wiedermal einer "kleinen Weltenrettung" beigestanden!

Nachdem sich unsere Kreisgruppe im letzten Jahr einer Beteiligung an den Umwelttagen aus kommunizierten Gründen verweigert hatte, wollten wir uns heuer nicht zieren.


Es war gut, wieder dabei zu sein. Gewappnet mit einem neuen Zeltling und drei wohl gefeilten Blechen Kuchen fanden wir einen sonnenverwöhnten Platz auf des Bürger's Rasen.


Wir sahen keine bessere Wahl und haben unseren Stand thematisch dem 24.9.17 gewidmet, einem Datum, das für die Ausrichtung des Natur-und Umweltschutzes in unserem Land für die nächsten 4 Jahre wichtige und richtige Weichen stellen wird, wenn der Wähler das Stellwerk richtig bedient.


Überparteilich aber nicht unpolitisch ließen wir die Besucher des Umwelttages spielen.

Unter dem Motto" Würfeln oder Wählen ?" (Nebenthema: "Mutti oder Papa?") konnte jeder unentschlossene Tagesgast der Umweltsause seine Wahlentscheidung erwürfeln. Alternativ konnte man sich aber auch über Aussagen der wichtigsten Bundestagskandidaten unseres Wahlkreises zu Umwelt- und Naturschutzfragen informieren und selber wählen, welche Antwort und Farbe zur eigenen Denke passt.


Die anwesende Polit-Prominenz musste natürlich unbedingt an die Würfel und hat nicht gekniffen. Umweltminister Wenzel, Landrat Bartels, OB Griese, Herr Timm, Frau Kellermann und weitere erste Spieler würfelten kurios, zeigten sich jedoch höchst amüsiert ob ihrer Würfe. Am häufigsten wurde Frau Krellmann von den Linken erwürfelt, die grüne Michel lief auch nicht schlecht über den Rasen.

Ich bezeuge eidesstattlich, den Würfel nicht manipuliert zu haben. Kandidat Schraps erwürfelte fair Mitbewerber Vietz. Das Ergebnis von Herrn Vietz ist mir leider nicht mehr present, wahrscheinlich wieder Frau Krellmann. Stadtrat Paschwitz zeigte sich würfeltechnisch zufrieden: "mit Wennemann kann ich leben."


Unsere Wahl-Würfelei war auch ein Spaß für viele weitere Besucher des Umwelttages. Erstaunlich viele Besucher studierten nach dem Spiel unsere zusammengestellten Aussagen der regionalen Kandidaten zu wichtigen Themen des Natur- und Umweltschutzes. Und das ist gut so.

Bei lecker Kuchen und einer Tasse Kaffee ließ es sich in unserer politischen Ecke, vielmehr einem runden Tisch, bestens über Positionen der Kandidaten regen Austausch treiben und Diskurs leben.


Unser neuer Zeltling ist wieder eingerollt, der Umwelttag 2017 ist hoffentlich wirkungsvolle "Gechichte"; es ist noch etwas Kuchen übrig.


"Wir wählen Bunt" am 24.9.17! hültho


BUND-Infos September 2017

 

Die BUND-Infos aus dem September 2017 sind archiviert unter:

http://hameln-pyrmont.bund.net/archiv/2017/september_2017/

BUND-Infos August 2017

 

Die BUND-Infos aus dem August 201 sind archiviert unter:

http://hameln-pyrmont.bund.net/archiv/2017/august_2017/

BUND-Infos Juli 2017

 

Die BUND-Infos aus dem Juli 2017 sind archiviert unter:

http://hameln-pyrmont.bund.net/archiv/2017/juli_2017/

BUND-Infos Juni 2017

 

Die BUND-Infos aus dem Juni 2017 sind archiviert unter:

http://hameln-pyrmont.bund.net/archiv/2017/juni_2017/

BUND-Infos Mai 2017

Die BUND-Infos aus dem Mai 2017 sind archiviert unter:

http://hameln-pyrmont.bund.net/archiv/2017/mai_2017/

BUND-Infos April 2017

Die BUND-Infos aus dem April 2017 sind archiviert unter:

 

http://hameln-pyrmont.bund.net/archiv/2017/april_2017/

BUND-Infos März 2017

Die BUND-Infos aus dem März 2017 sind archiviert unter:

 

http://hameln-pyrmont.bund.net/archiv/2017/maerz_2017/

BUND-Infos Februar 2017

Die BUND-Infos aus dem Februar 2017 sind archiviert unter:

 

http://hameln-pyrmont.bund.net/archiv/2017/februar_2017/

BUND-Infos Januar 2017

Die BUND-Infos aus dem Januar 2017 sind archiviert unter:

 

http://hameln-pyrmont.bund.net/archiv/2017/januar_2017/

BUND-Infos aus 2016

Die weiteren BUND-Infos aus dem Jahr 2016 sind umgezogen.

Sie finden diese hier:

Archiv 2016



Zur BUND Sonderseite Ravelin Camp

Zur Sonderseite 40 Jahre AKW Grohnde

Klick zu aktuellen BUND Sonderseiten:

Interessante Links:

Ausschluss:

Der BUND ist bunt! Wir distanzieren uns ausdrücklich von Organisationen und Menschen mit nationalistischen Ideologien, Rassisten oder sonstigen menschenverachtenden Grundeinstellungen.

Aus gegebenen Anlass untersagen wir solchen Vertretern/Gruppen ausdrücklich die Verwendung von Bildern und Texten dieser Homepage bzw. unserer Veröffentlichungen!

Suche

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

danke für den Linktausch

 

Posthofpraxis

............................

radio aktiv

Weserbergland-Nachrichten

............................

Basberghonig

Susanne Schirmer

............................

 

 

 

 

 

 

 

Grüne Hameln-Pyrmont

 

Die Linke HM-PY

SPD-Hameln-Pyrmont

............................