5. Juni 2017

Ravelin Camp bei DEWEZET und Radio Aktiv

Am 27. Mai 2017 veröffentlichte die DEWEZET mit der Schlagzeile "Villen oder Blumenwiese?" einen Bericht zur geplanten Baugebietsausweisung. Der Bericht ist Online unter https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel als Bezahlartikel abrufbar.

Der Bericht geht auch auf einen Brief der Grünen an die Bundesumweltministerin Frau Hendricks ein.

Der Brief wurde am 10.05.2017 auf einer Ortsverbandssitzung Hameln einstimmig beschlossen. Demnach soll das Ravelin Camp als Naturerbe dem Naturerbewald Hameln angegliedert werden und als Fläche im Eigentum der Bundesrepublik Deutschland verbleiben.

Hier der Brieftext als download: Resolution an BM´in Hendricks

Im Rahmen der Sendung "Nachgefragt" von radio aktiv war das Baugebiet auch noch einmal Thema. Hier der Sendemitschnitt:

23. Mai 2017

Ravelins Camp – Ein botanischer Spaziergang

Steigt man vom Rettigs Grund in der Hamelner Nordstadt auf den Rotenberg, ein Teil der nördlich von Hameln gelegenen Fischbecker Berge, hinauf, durchquert man zunächst einen alten Eichen-Hainbuchenwald mit mächtigen Alteichen und einem kleinen, nur wenig Wasser schüttenden Bachlauf. Wenn man dann die Böschung hinauf klettert bleibt der Wald zurück und eine Welle hohen Lichtes prallt gegen die erstaunten Augen.

Eine weite Grasflur liegt vor einem, Ravelins Camp, ein Bereich, der den meisten Hamelnern weitgehend unbekannt ist, denn es handelt sich hier....

Download Bericht zum weiterlesen

23. Mai 2017

Schreiben an die Politik in Hameln

Die Kurzinformationen am Ende des Berichtes lautet:

„In der Roten Liste der Biotoptypen Niedersachsens sind sämtliche Untertypen des „mesophilen“, also weitgehend mageren Grünlandes mittlerweile als „stark gefährdet“ eingestuft. Magere Wiesen und Weiden haben in den letzten Jahrzehnten einen dramatischen Bestandsrückgang erfahren durch Bebauung, Umwandlung in Acker sowie insbesondere durch Aufdüngung ihrer Standorte und Überführung in artenarme Silage-Vielfach-Schnittwiesen oder intensiv genutzte Viehweiden. Die Aufdüngung der Standorte mit der einhergehenden Nivellierung des Artenbestandes ist ein nahezu irreversibler Prozess. Zur Wiederherstellung sind in der Regel Jahrzehnte bis Jahrhunderte zu veranschlagen.“

Wir haben den Bericht zusammen mit einem Anschreiben an Politik und Verwaltung im Rahmen der Umweltausschusssitzung am 17.05.2017 verteilt.

Download: Brief an die Verwaltung/Politik/Medien

16. Mai 2017

Bilder mit Pflanzenbestimmungen Magerrasen Ravelins Camp Hameln

Gefährdete Wiesenwunderwelt auf dem durch ein Baugebiet bedrohtem Gelände des Ravelin Camp.  Bestimmungsbezeichungen als Eindruck in den Bildern. Zum Vergrößern draufklicken. Danke an Christian Voigt für Bilder und Bestimmung.

14. Mai 2017

Naturwert Ravelin Camp ergangen: Faszinierende Pflanzenführung

Erneute Begehung der Fläche "Ravelins Camp". Feldheimsimse auf magere Rotschwengelweide. Ein kleiner Teil ist eine Glatthaferwiese. Es gibt den gelbblättrigen knolligen Hahnenfuß und auf dem alten Weideland eine Masse Wiesenameisenhügel. Das kleine Habichtskraut und das Hügelvergissmeinnicht (nicht gefährdet). Als "Rote Liste Art" aber das bunte Vergissmeinnicht. Das sind nur so von den Fachleuten aufgeschnappte Bestimmungsbegriffe. Ein gesonderter Bericht dazu folgt noch. Ach ja und eine äußerst lebendige Echse gab es noch, dazu am Himmel ein Greifvogel, der von Raben angegriffen und vertrieben wurde. Aber das ist dann noch etwas anderes.

11. Mai 2017

SPD und FDP zum Baugebiet Ravelins Camp

Hameln: In der Hamelner Politik zeichnet sich eine breite Mehrheit für die Ausweisung des Ravelin-Camps als Baugebiet ab. Trotz der Kritik des BUND. Hameln Pyrmont...

Radio Aktiv Beitrag vom 11.05.2017 mit Bildern von der Fläche aus dem Jahre 2015

11. Mai 2017

Radio Aktiv 2017 - BUND möchte Ravelins Camp für den Naturschutz sichern

Hameln: Der Bund für Umwelt- und Naturschutz Hameln-Pyrmont, kurz BUND, lehnt die Bebauung des Ravelin-Camp in der Nordstadt ab...  Radio Aktiv: 07:10 Uhr   10.05.2017

7. Mai 2017

Wiesenfläche Ravelins Camp - gefährdeter Ort

Wiesenimpressionen: Schafsköddelwiese ohne wirklichen Nutzen oder vielfältiger Lebensraum verschiedener seltener, teils gefährdeter Pflanzen?
Frühlingshungerkraut, Feldehrenpreis, Feldthymian, Ackerhonrkraut, Dreifingerstein, Wiesenfleckenblume, Frühingsfingerkraut, Mauerpfeffer, kleiner Wiesenknopf, knolliger Hahenfuß, steifes Vergissmeinnicht, kleines Schaumkraut, dorniger Hauheckel, buntes Vergissmeinnicht, ...

4. Mai 2017

Baugebiet für "gehobenes Wohnen" geplant. Ravelin Camp für den Naturschutz in Gefahr!

Auf ökologisch/naturschutzfachlich ausgesprochen hochwertigen Grund soll jetzt doch ein Baugebiet am Ravelin-Camp entstehen. 30 Einfamilienhäuser sollen nach Vorstellung der Stadtverwaltung auf dem ehemaligen Übungsplatz der britischen Armee oberhalb des Reimerdeskamp entstehen.

Siehe: https://www.hallo-hameln-pyrmont.de/artikel/2815/wohnen_am_ravelin-camp_.html

Im "Liegenschaftssteckbrief" des Ravelin Camp wird die Fläche mit einer hohen Bedeutung für den Arten- und Biotopschut beschrieben. "Eingerahmt von schützenswerten Landschaftsräumen". Qualität zur Ausweisung eines Landschaftsschutzgebietes.

Es gibt aus dem Jahre 2014 Unterlagen zur Fläche, als damals ein Solarpark genehmigt werden sollte. Der umfangreiche Umweltbericht sowie die Stellungnahmen der Verbände damals kann im Ratsinformationssystem eingesehen werden.

Weitere Infos zum Thema werden folgen.

Aus guten Grund hatten wir übrigens in die Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl eine Frage zum Ravelins Camp eingebaut. Hier die Antworten:

Homepage der Stadt Hameln: "... vielleicht kommt es ja so doch noch zu einem kleinen neuen Wohngebiet."

Luftbild der Fläche

Erfasste Biotope Ravelin Camp

Luftbild 2013



Sonderseite Gartentag 2018

BUND Sonderseite Wildkatze

Zur BUND Sonderseite Ravelin Camp

Zur Sonderseite 40 Jahre AKW Grohnde

Klick zu aktuellen BUND Sonderseiten:

Interessante Links:

Ausschluss:

Der BUND ist bunt! Wir distanzieren uns ausdrücklich von Organisationen und Menschen mit nationalistischen Ideologien, Rassisten oder sonstigen menschenverachtenden Grundeinstellungen.

Aus gegebenen Anlass untersagen wir solchen Vertretern/Gruppen ausdrücklich die Verwendung von Bildern und Texten dieser Homepage bzw. unserer Veröffentlichungen!

Suche